Zum Inhalt springen

11.05.2019: 1:5 Niederlage gegen TC Weissenhof 2

Am vergangenen Samstag verhieß die Wettervorhersage wieder einmal nichts Gutes. Nichtsdestotrotz konnten wir im Freien nacheinander mit den vier Einzelspielen starten. Die Gegnerinnen ließen unserer Nummer 1 Sylvia und Nummer 2 Christine leider so gut wie keine Chance auf einen Punkt. Sehr oft gingen die Spiele zwar über Einstand, aber den letzten Punkt erkämpften sich dann doch die Damen vom Weissenhof. Sylvia holte 2 Spiele, Christine ein Spiel. Michi war wie immer der sichere Punkt und spielte souverän ihr „Ding“ und gewann 6:1, 6:3. Sonja konnte den ersten Satz auch nach hartem Kampf nicht für sich entscheiden und verlor 4:6. Nach einigen Regenschauern und einer längeren Zwangspause verlegten wir die Spiele in die Halle. Sonja war eigentlich auf einem guten Weg im Freien, aber an diese guten Leistungen konnte sie in der Halle dann leider nicht anknüpfen und verlor viel zu schnell den zweiten Satz mit 3:6. Nachdem das Wetter gar kein Einsehen mehr hatte, war die Entscheidung leicht, dass wir die Doppel auch in der Halle spielen würden. Nach längerem Überlegen "wer mit wem" und dem Verzicht der Doppelmitspielerinnen Brigitte und Steffi auf ihren Einsatz sollten dann Sylvia und Michi, Anne und Christine mit hohen Erwartungen und gehörigem „Druckaufbau“ :) der Kameradinnen alles versuchen, eventuell beide Doppel zu gewinnen. Danach sah es anfangs leider gar nicht aus. Bei einem Spielrückstand von 1:5 gaben Michi und Sylvia alles, um diesen Rückstand aufzuholen. Dies gelang zum 6:6 Tiebreak auch. Jedoch ging
dieser dann an die Damen vom Weissenhof. Aber aufgeben…nein, im zweiten Satz ebenfalls nach einem Rückstand von 2:5 gaben Michi und Sylvia alles und wurden, wiederum im Tiebreak belohnt mit dem Satzausgleich. Leider ging der ungeliebte Match-Tiebreak dann relativ deutlich an die Gegenerinnen mit 10:3. Anne und Christine gaben auf Platz 2 ebenfalls alles, jedoch wurden wir auch bei diesem Spiel nicht belohnt und gaben es mit 4:6 und 3:6 ab. Alles in allem waren es tolle, teilweise hochdramatische Spiele, vielen Dank an unsere Fans und unsere zwei Mannschaftskolleginnen, die uns bis zum Schluss in der Halle unterstützt haben. Danach saßen wir trotz der außergewöhnlichen Umgebung der Umkleidekabine gemütlich mit sehr netten und fairen Gegnerinnen beim Essen beisammen.


Es spielten und gaben alles: Sylvia Busch, Christine Höltschl, Michi Schaupensteiner, Anne Eisenhardt, Sonja Stocker
Unser nächstes Heimspiel findet am 25. Mai 2019 um 10 Uhr statt.