Zum Inhalt springen

25.05.19: Unnötige 4:5 Heimniederlage gegen TC Herrenberg 2

Zum Heimauftakt der neuen Saison ging es gegen den letztjährigen Absteiger aus der Bezirksoberliga, den TC Herrenberg 2. Mit unserer Nummer 1 - Steffen Arnold – am Start gingen wir die Aufgabe optimistisch an. In Runde Eins starteten Tillmann Arnold an Punkt 2, Lars Schmitt an Position 4 und Frank Frohnmaier an 6. Tillmann Arnold fand nur schwer in das Spiel. Trotzdem sicherte sich Tilli Satz 1 gegen seinen laufstarken Gegner knapp im Tiebreak. Satz 2 ging deutlich mit 2:6 an den Gegner. Im Match-Tiebreak fehlte Tilli etwas das Glück und er verlor diesen denkbar unglücklich mit 7:10. Lars an Punkt 5 erwischte einen Start nach Maß. Mit 6:0 fegte Lars seinen überforderten Gegner vom Platz. In Satz 2 fehlten etwas die Spannung und Konzentration. Doch auch Satz 2 konnte Lars deutlich mit 6:3 für sich verbuchen. Glückwunsch. Frank Frohnmaier lieferte sich ein typisch zähes Sandplatzmatch. Frank erwischte nicht seinen besten Tag und musste dem Gegner nach hartem Kampf zum knappen 5:7 und 4:6 gratulieren. Somit lagen wir nach der ersten Runde unglücklich mit 1:2 hinten. In Runde 2 schlugen Steffen Arnold auf 1, Sascha Miller an Punkt 3 und Marcus Duppel an Punkt 5 zusammen auf. An Punkt 3 erwischte Sascha Miller einen guten Tag. Er dominierte seinen Gegner klar und sicherte schnell durch einen nie gefährdeten 6:1 und 6:2 Sieg den zwischenzeitlichen 2:2 Ausgleich für das Team. An Punkt 1 entwickelte sich bei Steffen Arnold und seinem Oberliga-erfahrenen Gegner ein hochklassiges Match mit großartigen und spektakulären Ballwechseln. Satz 1 war eng und ausgeglichen bis zum Schluss. Leider ging er knapp mit 4:6 an den starken Gegner. Satz 2 war im Anschluss mit 1:6 eine klare Angelegenheit. Bei Marcus Duppel an Punkt 5 entwickelte sich ein Sandplatzkrimi. Marcus fand während des gesamten Matches nicht richtig ins Spiel. Nach vielen Breaks ging Satz 1 im Tiebreak an den Gegner. Zur Mitte in Satz 2 übernahm Marcus die Führung und brachte diesen mit 6:4 nach Hause. Nach einer 5:1 Führung im Match-Tiebreak sah es nach einem knappen Sieg aus. Leider kippte das Match noch und Marcus verlor mit 6:10. Somit lagen wir unglücklich nach 3 engen und verlorenen Matches mit 2:4 in Rückstand. Die Hoffnung auf 3 Siege im Doppel war trotzdem da und das Team wollte die Überraschung schaffen. Steffen und Sascha siegten nach knapp 45 Minuten deutlich mit 6:0 und 6:2. Bei Tilli und Lars entwickelte sich ein hochklassiges und spannendes Match. Nach einem 2:6 und 6:3 musste erneut der Match-Tiebreak das Spiel entscheiden. Dieses Mal mit dem glücklicheren Ende für uns. Somit schafften wir den zwischenzeitlichen 4:4 Ausgleich. Unser Doppel 3 mit Marcus und Frohli mussten es richten. Es entwickelte sich ein enges und ausgeglichenes Spiel. Leider mussten wir hier dem Gegner zum knappen 4:6 und 4:6 gratulieren.  Damit wurde die bittere und unnötige 4:5 Heimniederlage Wahrheit. Die Enttäuschung und der Frust bei allen aktiven Spielern nach dem letzten gespielten Ball gegen 21:30 Uhr war riesengroß. Nun müssen wir die Spielpause bis zum kommenden Match am Samstag, 29.06.2019 nutzen, um gemeinsam unsere Form wieder zu finden. Die Aufgabe wird im Nachbarschaftsduell gegen die TA SV Leonberg/Eltingen nicht einfach. Der Aufsteiger ist mit 3 Siegen hervorragend in die Saison gestartet.

Es spielten: Steffen Arnold, Tilmann Arnold, Sascha Miller, Lars Schmitt, Marcus Duppel, Frank Frohnmaier