Zum Inhalt springen

04.07.15: 7:2 Sieg und erfolgreiche Hitzeschlacht gegen Dätzingen

Wo ist der TC Dätzingen? In Grafenau, richtig. Wunderschön am Waldrand gelegen. Navi und Google Earth sei Dank. Dort wurden wir herzlich zu unserem 4. Spiel willkommen geheißen. Ein netter Club mit netten Leuten, guter Bewirtung und Eimern auf jedem Platz. Eimer mit Wasser gefüllt gegen die große Hitze mit Spitzenwerten von 37 Grad. Nachdem Steffen kurzfristig durch eine Verletzung ausgefallen war (gute Besserung!), durften Stefan, Armin und Frohli (Frank Frohnmeier), der kurzfristig für Steffen eingesprungen war, beginnen. Großen Dank an Frohli für seine Flexibilität. Mit 6:1 und 6:0 machte Armin kurzen Prozess mit seinem Gegner. Frohli feierte mit seinem Sieg 6:4 und 6:1 einen gelungenen Einstand bei den Herren 40. Stefan brauchte für seinen Erfolg ebenfalls 6:4 und 6:1 etwas länger. In die zweite Einzelrunde starteten Harald, Tilman und Marcus. Mit 6:1 und 6:1 gewann Tilman sein Einzel ohne größere Anstrengung. Der Gegner von Marcus konnte einem schon leid tun. Er ging ohne ein einziges Spiel wieder vom Platz. Wie gewohnt nahm sich Harald für sein Einzel wieder einmal länger Zeit. Trotz starker Leistung konnte er leider nicht gewinnen. Endstand 0:6 und 2:6. Mit einem Zwischenstand von 5:1 und langsam abnehmenden Temperaturen, konnten wir die anschließenden Doppel entspannt angehen. Nichtsdestotrotz galt es unsere makellose Doppelbilanz (bisher 9:0) zu verteidigen. Also starteten wir wieder mit zwei eingespielten Teams (Marcus/Harald im Doppel 1, Armin/Tilman im Doppel 2). Das Dreier Doppel spielten Stefan und Frohli. An dieser Stelle meinen ganz persönlichen Glückwunsch an das 2er Doppel! Dieses Mal wart ihr wieder schneller als wir und habt auch noch genauso wenig Spiele abgegeben wie das Dreier Doppel. Beide gewannen mit 6:2 und 6:1. Und jetzt noch zu unserem Einser Doppel. Das nahm sich Zeit, was den anderen Spielern die Möglichkeit eröffnete, bei einem kühlen Bier und mittlerweile angenehmem Klima auf der Terrasse ein spannendes Spiel zu sehen. Das Ergebnis trübt zwar mit 3:6, 6:2 und 6:10 etwas unsere Doppelbilanz, aber es war eng, spannend und mitreißend bis zum Schluss.

Mit 7:2 konnten wir nun auch unser 4. Spiel trotz großer Hitze gewinnen und stehen somit bei noch zwei ausstehenden Spielen noch immer an der Tabellenspitze. Kommendes Wochenende haben wir die Mannschaft von Gäufelden bei uns auf der Anlage. Start ist um 14 Uhr und Zuschauer sind herzlich willkommen. Das letzte Spiel dieser Saison führt uns dann nach Heimsheim, wo wir hoffentlich den Aufstieg feiern können. Drückt uns wieder die Daumen - es hat geholfen.