Zum Inhalt springen

25.07.2020: 5:4 Sieg gegen TA SV Leonberg/Eltingen 1

Unser Traum wurde wahr -  Derbysieger und Aufstieg in die Bezirksoberliga

Am 4. und letzten Spieltag kam es auf unserer herrlichen Anlage bei sommerlichen Temperaturen zum Endspiel um den Aufstieg. Zu Gast war die starke Mannschaft der TA TSV Leonberg/Eltingen. Beide Teams waren bis hierher ungeschlagen und es war klar, dass der Sieger dieses Derbys in die Bezirksoberliga aufsteigen wird. Beide Vereine haben aufstellungstechnisch jeweils in ihre vereinseigene Trickkiste gegriffen. Jeder wollte dieses Match unbedingt gewinnen. Unsere Club-Ikone Manne Long ersetzte unsere ungeschlagene Nummer 1 Steffen Arnold. Des Weiteren verstärkte Steffen Kindlein erneut unser Team. Somit wollten es Manne Long, Sascha Miller, Daniel Klett, Tilmann Arnold, Lars Schmitt und Steffen Kindlein auf dem Platz richten und den Traum vom lang ersehnten Aufstieg realisieren. An Position 2 bekam Sascha seine Grenzen auf dem Platz deutlich aufgezeigt. Er durfte seinem starken Gegner recht schnell zum verdienten 3:6 und 0:6 gratulieren. Tilli lieferte erneut einen großen Kampf ab. Zwei Spieler mit einer ähnlichen Spielweise, die sich gegenseitig keinen Zentimeter auf dem Platz schenkten. Am Ende verlor Tilli unglücklich und knapp mit 4:6 und 4:6. An Punkt 6 machte sich der Einsatz von Steffen bezahlt. Satz 1 war hart umkämpft und Steffen konnte diesen knapp im Tiebreak für sich verbuchen. Durch ein souveränes 6:2 im zweiten Durchgang brachte er unseren ersten und so immens wichtigen Punkt für das Team unter Dach und Fach. Somit gingen wir mit einem 1:2 Rückstand in die zweite Runde. Im Topspiel durften die zahlreichen Zuschauer beider Fanlager Tennissport vom Feinsten genießen. Zwischen Manne und seinem Württembergliga-erfahrenen Gegenüber entwickelte sich ein 2 Stunden Sandplatz Krimi auf höchstem Niveau. Am Ende jubelten die Rutesheimer Fans über Mannes knappen 6:4 und 7:5 Sieg. Wahnsinn. Parallel zu diesem Match zauberte Daniel gegen den Eltinger Clubtrainer. Mit überlegtem Sandplatz Tennis brachte Daniel die krachende Rückhand seines Gegners zum Schweigen. Daniel siegte souverän nach einer klasse Leistung und einem lauten „Yes“ nach dem verwandelten Matchball zum 6:2 und 6:0. Somit waren wir erstmalig mit 3:2 knapp in Führung. Um den letzten Punkt in den Einzeln fightete Lars mit viel Herzblut und leidenschaftlichem Einsatz. Ein Krimi, der alle Anwesenden mitgerissen hat. Nach einem 6:4 und 1:6 musste die Entscheidung im Match-Tiebreak fallen. Alle Augen waren bei diesem Spiel, wo ständig die Führung wechselte. Lars hatte bei einer 9:7 Führung die ersten Matchbälle, welche sein Gegner abgewehrt hat. Das Eltinger Lager bejubelte aber lautstark den Ball zum 13:15 Sieg und dem damit verbundenen 3:3 Ausgleich nach den Einzeln. Spannung pur.

Nun mussten die drei noch ausstehenden Doppel die Entscheidung um den Aufstieg bringen. Wir beratschlagten lange, wie wir die 2 noch benötigten Punkte zusammen holen können. Wir setzten am Ende auf einen Klassiker mit der Quersumme 7 und sollten für unsere kluge Taktiererei belohnt werden. Im Doppel 1 spielten Sascha und Capitano Stefan gegen einen übermächtigen Gegner. Schnell ging dieser Punkt an das Eltinger Duo. Im Doppel 2 spielten Manne und Steffen herrliche und effektive Bälle und sicherten schnell den 4:4 Ausgleich. Beide Mannschaften haben also auf ihr Doppel 3 gesetzt, doch unsere Kombi mit Daniel und Lars lieferten ein fast fehlerfreies Match ab. Vor knapp 100 Zuschauern siegten unsere Jungs klar und deutlich mit 6:2 und 6:1. Die Freude nach dem verwandelten Matchball war riesengroß. Es wurde gejubelt und vor Freude getanzt und auch die eine oder andere Freudenträne wurde weggewischt. Schnell waren auch die Sieger-Biere auf dem Platz. Wahnsinn. Wir haben es geschafft. Unser Traum vom Aufstieg wurde nach dem Durchmarsch in der Halle nun endlich auch auf Sand im Freien wahr. Saisonübergreifend ist das Team inklusive der Hallenrunde seit nunmehr 11 Spielen ungeschlagen. Wir feierten unseren Derbysieg und den Aufstieg gebührend auf unserer Anlage bis spät in die Nacht. Danke an alle, die da waren und mitgefiebert haben. Es war uns allen eine Freude. Die Saison ist aber noch nicht beendet. Am kommenden Samstag, den 01.08.2020 schlagen die Herren 40/2 zum letzten Mal in dieser Saison auf. Auch diese Jungs sind noch unbesiegt und haben nach 5 Siegen ihr Endspiel um den Aufstieg gegen den TC Ameisenberg 2. Kommt alle vorbei und schreibt mit der Truppe zusammen das Sommermärchen zu Ende.

In der Meistertruppe kamen diese Saison folgende Akteure zum Einsatz: Steffen Arnold, Sascha Miller, Daniel Klett, Tilmann Arnold, Lars Schmitt, Stefan Getrost, Steffen Kindlein, Manne Long und Jochen Kilper.