Zum Inhalt springen

25.07.2020: 6:0 Sieg gegen TC Muckensturm 2

Bei sommerlichen Temperaturen hatten wir am vergangenen Samstag unseren vorletzten Spieltag beim Auswärtsspiel in Muckensturm. Wir waren sehr froh, gleichzeitig auf 4 Plätzen beginnen zu können, denn wir wollten wenn möglich rechtzeitig zur Aufstiegsfeier der Herren 40/1 wieder in Rutesheim sein. Marcus, Frank und Thomas S. machten es in den ersten Sätzen alle gleich und gewannen jeweils deutlich mit 6:0. Es schien wie ein Wettlauf darum, wer wohl als erster sein Match beenden konnte. Marcus war dann der Erste, der sein Spiel mit 6:0, 6:1 beendete, gefolgt von Thomas S. mit 6:0, 6:2. Kurze Zeit später folgte Frank mit einem ebenfalls sehr deutlichen 6:0, 6:3. Zu diesem Zeitpunkt war Thomas G. gerade erst dabei, das Break aus dem ersten Spiel mit 5:5 zu egalisieren, um dann den ersten Satz mit 7:5 zu beenden. Im zweiten Satz konnte der Gegner schnell auf 4:1 davonziehen und Thomas G. beschloss daraufhin, die Energie für den Match-Tiebreak zu sammeln. Richtige Entscheidung, denn diesen konnte er deutlich mit 10:2 gewinnen. Mit den eingespielten Doppelpaarungen Frank und Thomas S. (Doppel 1), sowie Marcus und Thomas G. (Doppel 2) ging es nun darum, noch zwei weitere Punkte zu sammeln. Doppel 1 konnte auch hier schnell agieren und gewann deutlich mit 6:1, 6:0. Da Thomas S. noch nicht richtig ausgelastet war, bot er sich als Mitspieler für ein internes Doppel der Mitglieder aus Muckensturm an. Doppel 2 konnte auch schnell auf 4:0 davonziehen, war dann jedoch etwas unkonzentriert. Nachdem sich beide wieder gesammelt hatten, konnte auch dieses Match sicher gewonnen werden (6:3, 6:2). Auf der Terrasse verfolgten wir dann den Live-Ticker der Einzel aus Rutesheim. Rechtzeitig zu den Doppeln der Herren 40/1 waren wir zurück in Rutesheim und konnten gemeinsam den Aufstieg feiern. Nun können die Herren 40/2 am kommenden Wochenende im Endspiel gegen Stuttgart-Ameisenberg auch die Chance für den Aufstieg nutzen und freuen sich über zahlreiche Zuschauer und Fans.

Es spielten: Marcus Duppel, Frank Frohnmaier, Thomas Schmidt, Thomas Gierl