Zum Inhalt springen

30.11.2019: 2:4 Niederlage gegen Spvgg Warmbronn

Am Samstag, den 30.11.2019 ab 16 Uhr bestritten die Hobby-Herren ihr 2. Spiel in der Winterhallenrunde im Auswärtsspiel gegen Warmbronn. Die ersten beiden Einzel bestritten Alex Lübcke und Edgar Praun. Alex hatte bereits im Sommer bei einem phänomenalen Spiel gegen seinen Gegner gewonnen. Dieser wollte die Revanche nutzen und diesmal den Sieg für sich verbuchen. Aber Alex machte ihm auch diesmal mit Schnelligkeit und Spielstärke einen Strich durch die Rechnung und gewann verdient mit 6:4 und 6:3. Edgar spielte auf Platz 2 und hatte erst Probleme, sich auf das Spiel seines Gegners und den Platz einzustellen und gab somit den ersten Satz mit 1:6 ab. Im folgenden Satz hatte er die passende Strategie und konnte somit den Satz mit 7:6 für sich entscheiden. Nun musste das Match im Match-Tiebreak entschieden werden. Edgar lag schnell 1:3 zurück, jedoch drehte sich dann das Momentum und er gewann alle Punkte (allein 5 davon als Ass) bis zum Satz- und somit Matchgewinn von 10:3. Nach einer Führung von 2:0 kamen die zweiten Einzel, die Thilo Deckenbach und Steffen Schulik bestritten. Thilo hatte von der Vorrunde noch eine Rechnung mit seinem Gegner offen und ging mit viel Kampfgeist in das Match. Schnell führte Thilo, aber sein Gegner war ein zäher Spieler und holte über viele Einstände auf. Aber Thilo behielt die Nerven und konnte den Satztiebreak für sich gewinnen. Im 2. Satz zeigten beide Spieler mit viel Laufarbeit und über viele Einstände, welchen Ehrgeiz sie hatten. Jedoch musste Thilo den Satz mit 4:6 abgeben. In einem spannenden Match-tTiebreak ging jedoch der Sieg mit 7:10 an den Gegner. Steffen, der wieder zu den Hobby-Herren zurückgekehrt ist, durfte sein erstes Einzel bestreiten. Steffen hatte einen laufstarken Gegner, den er nur mit platzierten Bällen auf Abstand halten konnte. Im ersten Satz musste Steffen sich mit 3:6 geschlagen geben. Im zweiten Satz hatte Steffen das Spiel des Gegners noch besser analysiert und spielte seine Punkte aus. Nach 5:5 kamen einige Einstände und dann leider auch das 7:5. Somit stand es nach den Einzeln 2:2. Die Doppel mussten entscheiden. Das Einser-Doppel war mit Marc Gilardone und Edgar besetzt. Der Gegner hatte einen neuen Spieler aufgerufen, der schon beim Einspielen Respekt einflößte. Das hielt Marc und Edgar jedoch nicht ab, mit Siegeslust in das Match zu gehen. Allerdings mussten sie schnell feststellen, dass sie kaum ein Mittel hatten, um der Stärke des Gegners standzuhalten. Lediglich sehr schnelle, sich nach außen drehende Aufschläge konnten den Gegner dazu bewegen, Punkte abzugeben. Schnell musste Rutesheim den 1. Satz mit 2:6 abgeben. Fast noch schneller ging der zweite Satz und somit der Matchgewinn mit 1:6 an Warmbronn. Das andere Doppel bestritten Thilo und Steffen. Die beiden kamen mit ihren Rivalen besser zurecht und spielten auf Augenhöhe einen ausgewogenen Satz, den sie leider mit 6:7 im Satztiebreak abgeben mussten. Im zweiten Satz verließ sie etwas die Kraft und somit die Konzentration, um in den Einständen die entscheidenden Punkte zu machen. Somit ging auch der 2. Satz mit 2:6 an den Gegner. Zum Schluss stand es 2:4 für Warmbronn.

Es spielten: Alex Lübcke, Edgar Praun, Steffen Schulik, Thilo Deckenbach, Marc Gilardone