Zum Inhalt springen

"Advantage Jugend TCR"

Mit 170 Kindern und Jugendlichen sowie 13 Mannschaften im Bereich U8 bis U18 im Sommer und 8 Mannschaften, die sich an der Winterverbandsspielrunde U12 bis U18 beteiligen bietet der TC Rutesheim in allen Altersklassen hervorragende Spielmöglichkeiten. 

Die sportliche Entwicklung des Nachwuchs im Breiten- und Leistungssportbereich sowie soziale Integration sind wesentliche Bestandteile unseres Kinder- und Jugend-Förderkonzepts.

Durch das umfassende Trainingsangebot der Tennisschule Manne Long finden Kinder und Jugendliche ideale Bedingungen, um Ihre eigenen Fähigkeiten kontinuierlich zu verbessern. Dabei sind ambitionierte Freizeitspieler ebenso willkommen wie leistungsorientierte Nachwuchstalente. 

Neben dem Jugendtraining und Mannschaftssport kann unser Nachwuchs bei Feriencamps, internen Vereinsmeisterschaften, gemeinsamen Ausflügen, Vereinsfesten und der Ausrichtung von nationalen (SMASH‘le) und internationalen (Jugend Cup) Turnierwettbewerben aktiv am Vereinsleben teilnehmen.

Diese Erfolge haben uns in der Sommersaison 2017 besonders gefreut:

 Gruppensieg der U8 Kleinfeld und U12 (1) –Mannschaft
 Solider Klassenerhalt von allen drei Knabenmannschaften 
 Klassenerhalt der Junioren 1 in der Bezirksliga 
 Neugründung einer dritten Knabenmannschaften   
 Mitgliederwachstum im Kinder- und Jugendbereich
 Einführung eines neuen Kinder- und Jugend-Förderkonzept
 Besuch als „Cheer Up“ Fanclub des Porsche Tennis Grand Prix
 Durchführung der internen Vereinsmeisterschaften in allen
      Altersklassen mit mehr als 60 Anmeldungen

 

Im April 2017 wurde das neue Kinder- und Jugendförderungskonzept eingeführt, das jedem Kind und Jugendlichen die Möglichkeit bietet, in dessen sportlichen und sozialen Entwicklung gefördert zu werden. Neben einer intensiven sportlich orientierten Jugendbetreuung sowie einer sozialen Integration heranwachsender Kinder- und Jugendlicher im Rahmen von Vereinsaktivitäten auf und neben dem Tennisplatz werden auch Eltern stufenweise finanziell unterstützt: 

* Stufe A:
Allen Teilnehmern des Jugendtrainings im Winter (Voraussetzung Mitgliedschaft) wird ein Zuschuss i.H.v. 50€ zur anteiligen Hallenplatzmiete gewährleistet

* Stufe B:
Allen Teilnehmern von Bezirksmeisterschaften im Bezirk C und Verbandsmeisterschaften („Württembergische Meisterschaften“) erhalten einen Zuschuss in Höhe von 50% der Anmeldegebühr

* Stufe C:
Alle Kinder und Jugendlichen erhalten einen Zuschuss in Hohe von bis zu 150 €, die im Rahmen eines Saisonjahres bestimmte Leistungskriterien erfüllen

Bericht von den Jugendvereinsmeisterschaften 2018 – Lass ein bisschen noch zusammen sein!

Von Platz 1 ein lautes Come on, gut gefüllte Zuschauerbänke, ein süßer Duft von frischen Crêpes, Siegerfäuste an der Grundlinie und Tränen der Enttäuschung am Platzrand – die Jugendvereinsmeisterschaften hatten uns alle wieder voll im Griff. 

Bei idealen spätsommerlichen Bedingungen fanden vom 14.09. bis 16.09. die alljährlichen Jugendvereinsmeisterschaften auf unserer gepflegten Anlage statt. Mit knapp 60 Teilnehmern konnten wir in sieben verschiedenen Tableaus die Spiele starten lassen.


U8 Kleinfeld

Das U8er Feld war geprägt von vielen neuen Gesichtern, die sich zum Glück noch kurzfristig für eine Teilnahme entschlossen. Aus den zwei 3er Gruppenspielen gingen Delong Diringer und Jonathan Meißle zunächst als Gruppensieger hervor. Da auch die Zweitplatzierten weiter ins Halbfinale kamen, hatten auch Paul Butscher und Frieder Ordemann noch eine Chance auf den Titel. Am Ende gab es im Finale die Neuauflage des Gruppenmatches zwischen Paul und Delong, die sich ein enges Match auf Augenhöhe lieferten. Zum 5:3 im zweiten Satz verwandelte Paul am Ende den Matchball und setzte sich die Vereinsmeisterkrone 2018 auf. Im kleinen Finale um Platz 3 gewann Jonathan.

1. Platz Paul Butscher

2. Platz Delong Diringer

3. Platz Jonathan Meißle


U10 Midcourt

Die Mädelspower ist zurück! So kann man wohl die U10 Midcourtspiele in diesem Jahr am besten zusammenfassen. Nach vielen Jahren gab es endlich mal wieder ein reines Mädelstableau mit zwei 3er Gruppen. In der Gruppenphase erkämpften sich Julia Diringer (1), Luisa Dudziak (1), Lea Kirchherr (2) und Johanna Huber (2) den Einzug ins Halbfinale. Während sich Lea recht zügig den 3. Platz in der Konkurrenz sicherte, kämpften Julia und Luisa in einem Nervenkrimi um die Siegerkrone. Erst der dritte dramatische Satz sorgte hierbei für eine Entscheidung. Mit 13:11 entschied Julia diesen für sich.

1. Platz Julia Diringer

2. Platz Luisa Dudziak

3. Platz Lea Kirchherr


Aufgrund der zahlreichen Anmeldungen bei den Jungs waren wir in der Lage ein KO-Feld zu spielen. Bis zum Halbfinale wurden die Top-Gesetzten Ben Knabe, Fabian Detzel, Emil Aickelin und Lasse Long ihrem Ruf als potentielle Titelanwärter gerecht. Schließlich standen sich Emil und Fabian im Finale gegenüber und zwar in dem Finale der diesjährigen Vereinsmeisterschaft. Hier wurde um wirklich jeden Ball gefightet, so dass Ballwechsel mit mehr als 50 Ballwechseln eher der Standard als die Ausnahme waren. Wohl klar genug, dass dieses Finale nur in einem dritten Satz entschieden werden konnte. Nachdem Fabian beim Stande von 5:8 fast am Abgrund der Niederlage stand, bewies er nochmals starke Nerven und verwandelte Matchball schließlich zum 11:9. Bei solchen Matches wünscht man sich manchmal zwei Sieger. Das gleich gilt wohl auch für das Spiel um Platz 3 zwischen Lasse und Ben. Hier hatte Ben mit 13:11 im dritten Satz knapp die Nase vorn und gewann den 3. Platz. Hui durchatmen! 

Aufgrund der Vielzahl an Kids konnten wir auch eine Nebenrunde starten lassen. So hatte jeder die Chance auf ein zweites Match. Und wie es sich in diesem Jahr gehört, musste das Finale hier natürlich auch in drei Sätzen ausgetragen werden. Linus Carrier setzte sich gegen Jonas Trück mit 4:2 / 1:4 / 7:5 durch.

1. Platz Fabian Detzel

2. Platz Emil Aickelin

3. Platz Ben Knabe

NR Linus Carrier


U12 Großfeld

Bei den U12 gingen 8 Teilnehmer an den Start. Besonders erwähnenswert war die tapfere Teilnahme von Johanna Eiss, die sich in der ersten Gruppenphase der Überzahl an Männerkonkurrenz leider geschlagen geben musste. Aus der Gruppenphase gingen Philipp Butscher (1), Luca Berner (1), Kilian Kirchherr (2) und Simon Gollong (2) erfolgreich hervor. Im Halbfinale ließen beide Gruppensieger den jeweils Zweitplatzierten keine Chance. Somit wurde das Finale zwischen Philipp und Luca ausgetragen, welches Philipp mit 4:2 / 4:2 für sich entschied. Damit war der „Gebrüder-Butscher-Doppelsieg 2018“ perfekt. Der siegreiche Dritte im Bunde war Kilian mit 4:2 / 5:3.

1. Platz Philipp Butscher

2. Platz Luca Berner

3. Platz Kilian Kirchherr


U14 Knaben

Die U14 Knaben hatten zunächst eine 3x3er Gruppenphase zu überstehen. Dabei setzte sich der Vorjahressieger der U12 Hannes Granz, der Titelverteidiger U14 Max Arnold und Jesper Long als Gruppensieger erfolgreich durch. Malte Hamann ergänzte das Halbfinale als Lucky Loser aller Gruppen. Somit stand ein top besetztes Halbfinale bevor indem sich Jesper mit Max einen dramatischen Dreisatzkrimi lieferten. Denkbar knapp konnte sich der Jüngere von Beiden mit 10:8 den Finaleinzug sichern. Dorthin hatte sich Hannes ebenfalls mit 7:5 / 6:2 ein Ticket gesichert. Das hieß Neuauflage des Vorjahresfinals der U12 nun bei U14 – Aber mit einem anderen Vereinsmeister: Jesper Long.

1. Platz Jesper Long

2. Platz Hannes Granz

3. Platz Max Arnold


U18 Juniorinnen

Trotz geringer Teilnehmerzahl durften auch die Juniorinnen Ihre Meisterin in diesem Jahr ausspielen. In einer schmalen 3er Gruppe war jeder Spielerin ein Pokal sicher. Nachdem Xheneta Idrizi beide Auftaktpartien verlor, war klar, dass die Partie zwischen Maja Schmitt und Laura Gairing sozusagen das Spiel um die Krone war. Die Partie startete gleich mit hochwertigen Ballrallys und Maja Schmitt hielt Ihrer älteren Kontrahentin einiges entgegen. Die Zuschauer waren begeistert bis durch eine unglückliche Bewegung Maja schmerzverzerrt in die Knie ging. Beim Stand von 5:2 musste Maja die bittere Entscheidung treffen, die Partie aufgrund einer Verstauchung am Fuß, aufzugeben. Sicherlich keine einfache Entscheidung – wir wünschen Dir gute Besserung!

1. Platz Laura Gairing

2. Platz Maja Schmitt

3. Platz Xheneta Idrizi


U18 Junioren

Bei Durchsicht der Anmeldeliste war in diesem Jahr klar, dass der gewohnte Finalhattrick Gierl vs. Philippin bei den U18 nicht ausgetragen wird. Der Vorjahreszweite hatte sich nämlich für die Fortbildung zum Trainerassistenten gemeldet, wodurch eine Teilnahme nicht möglich war. Somit wetzten 11 verbleibende Kontrahenten die Schläger, um einen neuen Vereinsmeister zu stellen. Den Marsch in die Halbfinals gelang Jannik Kemmner, Lukas Deckenbach, David Schmitt und ……ähm achja da war ja noch der Sieger der Jahre 2016 und 2017: Nicklas Gierl. Dieser ließ bis hierhin keine Punkte auf der Strecke und schaffte es auch mühelos ins Finale. Nach zwei souveränen Matches wartete Lukas Deckenbach hier auf ihn. Wenn auch bemüht und kämpferisch bei jedem Punkt, am Ende wollte ihm sein Gegner einfach kein Spiel abgeben. Folglich ergatterte sich Nicklas ohne Spielverlust im Turnier den Vereinsmeister-Hattrick. 

Im Nebenrunden Tableau hieß der alte und neue Nebenrundensieger Florian Kretschmer

1. Platz Carl Nicklas Gierl

2. Platz Lukas Deckenbach

3. Platz Jannik Kammner

NR Florian Kretschmer


Während all den spannenden Matches durfte natürlich auch die passende Verpflegung nicht fehlen. Tatkräftiger Eltern sei Dank sorgten ein Kuchenbuffet, belegte Brötchen und gekühlte Getränke für die notwendige Stärkung vor und nach den Matches. Ein besonderes Lob geht an die Crêpebäckerei von Thomas und Dani – mmmmmhhhhhhh lecker!

Nach der Siegerehrung am Sonntag trafen wir die Vereinsmeister und zahlreiche Geschwister und Eltern der Kinder beim Sommerfest im Festzelt. Bei einer riesigen Auswahl an verschiedenen Salaten fand jeder das passende zur Grillwurst. Nun war den Organisatoren endlich das verdiente isotonische alkoholische Erfrischungsgetränk, auch Bier genannt, gegönnt.

Mitfiebern am Platzrand – manche Nerven liegen blank!
David gegen Goliath: Die Finalisten U8 Delong und Paul nach dem Match
Ohne fleißige Helfer geht hier nix – die hungrigen Kids brauchen viel Stärkung

Zusammenfassend stellen wir fest, dass sich in diesem Jahr die Qualität der Spiele nochmals gesteigert hat, was insbesondere bei der Vielzahl an engen Matches spürbar ist. Es freut uns, dass sich vermehrt die Kids über die Altersgrenzen hinweg kennenlernen. Tennismüde werden unsere Kids wohl auch nie – Ich sag nur Mäxle auf Platz 1 und 2 nach der Siegerehrung und Stunden des Wettkampfs. Das so viele Eltern und Geschwister beim Sommerfest waren finden wir einfach nur super – wir haben das Gefühl ein Stück mehr zusammenzuwachsen! Uns hat es viel Spaß gemacht. Wir sagen Danke und freuen uns auf die kommenden Meisterschaften 2019.

Eure Jugendwarte
Manuel, Tim und Alisa 

WORLD TEAM CAMPING 2018

Am 3. August fiel erstmalig der Startschuss für das World-Team-Camping auf unserer Anlage. Die Idee dahinter: Ein Wettkampf von Nationenteams in verschiedenen Disziplinen um die heiß begehrte Trophäe, den World-Team-Cup, mit anschließendem Camping im World-Team-Village. Bei der Erstauflage traten unsere Kids für die Nationen Deutschland, Schweden, Frankreich und Spanien in 7 verschiedenen Disziplinen gegeneinander an. Dabei zählten, Schnelligkeit, Geschicklichkeit, Wissen und Ballgeschick zu wesentlichen Fähigkeiten um beispielsweise beim Biathlon, der Kistenstaffel oder dem großen Preis (Quizduell) für das eigene Team wertvolle Punkte zu sammeln.

Bis zur letzten Disziplin, natürlich Tennis, lagen alle Teams nahezu gleich auf mit Punkten, so dass es jetzt nochmal um alles ging, um in der jeweiligen Gruppe als Gruppensieger ins Finale einzuziehen. Dies gelang letztlich dem Team Deutschland und Spanien. Bevor das Finale rief, trafen sich Eltern und Kids zum gemeinsamen Grillen im World-Team-Village, unserem gemeinsam im Nationenfieber geschmücktem Camping-Dorf.

Beim Finalspiel, dem Jenga-Tower, bewiesen beide Teams unfassbare geschickte Baukünste. So manchem Erwachsenem Zuschauer blieb der Atem weg. Bei Anbruch der Nacht stand fest: Dieses Jahr gibt es zwei verdiente Siegerteams – Deutschland und Spanien nach atemberaubendem Jenga-Finale.

Doch wo waren Pokal und Medaillen? Das Camp wurde von einem dunklen Lord bestohlen, so dass alle Kids sich auf die Schatzsuche begaben. In der Dunkelheit mit Fackeln bewaffnet, folgte eine rätselhafte Jagd. Schließlich gab sich der verärgerte dunkle Lord zu zeigen und verspielte mit einem abschließenden Rätsel den Ort des Schatzes. Nachdem unsere mutigen Kids diesen gefunden hatten, ließen wir den Abend bei Stockbrot und einem Geburtstagslied für David ausklingen. Mit dem abschließenden Nationenfrühstück am nächsten Morgen fand das World-Team-Camping dann seinen Abschluss. Wir sind gespannt auf den nächsten World-Team-Cup und fragen uns schon heute: Welche Nation wird gewinnen? Was geschah mit dem dunklen Lord? Wie hoch wird der nächste Jenga-Tower?

An dieser Stelle möchte sich der Jugendvorstand nochmals herzlich für die Vorbereitung und Hilfe unserer mitwirkenden Jugendlichen Helena, Pauline, Lukas, Moritz, David und Nicklas bedanken. Zudem ein ganz großes Lob an alle Kids, die tapfer durchgehalten und mitgemacht haben. Ein letzter Dank allen Eltern, die mit ihrer Material- und Salatspende das World-Team-Village abgerundet haben.

1. Mai - Die Saison ist eröffnet

Es hat bereits Tradition, dass unsere Kids am 1. Mai den ersten Schlag auf der roten Asche tätigen dürfen. So auch in diesem Jahr bei den alljährlichen Jugenderöffnungsspielen. Dank trockener Wetterlage folgten viele Kids im U12 und U10-Alter dem Aufruf unserer beiden Jugendwarte Tim und Alisa am 1. Mai bei buntem Tennisprogramm ein paar Schläge zu wagen. Geübt wurden dabei natürlich auch die Midcourt und Kleinfeldstaffeln für die anstehende Saison. Während die älteren Kids fleißig Matchpunkte spielten, bot das Programm für unsere Jüngsten eine Kombination aus Gruppenspielformen und Doppelmatches. Klar, dass nach so viel Anstrengung auch am Ende bei großer Schnitzelplatte und Pommes ordentlich zugelangt wurde – ohne Mampf kein Kampf! Ein herzliches Dankeschön an unsere zahlreichen Helfer und Helferinnen, die uns im wilden Getummel zur Seite standen.

 

Cheer Up Fanclub 2018

In der Zeit vom 23.04. bis 29.04. besuchten wir als Fanclub den Porsche Tennis Grandprix. Unter dem Motto „Cheer Up“ wurde unserem Verein die russische Top-Spielerin Maria Sharapova zugelost. In den russischen Farben weiß, rot und blau gestalteten unsere Kids im Rahmen eines Bastelvormittags ausreichend Fanmaterial für unseren Fanblock. Dazu gehörten Plakate, Banner selbstbemalte T-Shirts und natürlich lautstarkes Rassel- und Klatschzubehör.

Am Dienstag startete unsere Spielerin ihren Turnierauftakt. Beim Erstrunden-Match gegen die an Position 6 gesetzte Französin Caroline Garcia feuerten wir Maria (Spitzname Mascha) lauthals an. Auch wenn der Gesang von „Let’s go Mascha“, kombiniert mit Ratsche, durch die Halle tönte, reichte es nach einem knappen Dreisatzmatch nicht ganz Maria in die nächste Runde zu tragen - sie verlor knapp in 3 Sätzen.

Dennoch hatten wir alle viel Spaß und unsere gute Laune konnte das frühe Turnieraus nicht trüben. Wir nutzten die Gelegenheit, weitere Topspielerinnen bei Ihren Ballkünsten anzufeuern. Dazu zählte auch die Vorjahressiegerin Laura Siegemund, die sich nach Ihrem Erstrundensieg alle Zeit nahm noch das ein oder andere Selfie mit unseren Jungs zu knipsen – Laura we love you!

Wir hoffen, dass wir nächstes Jahr wieder mit dabei sein dürfen und eine Spielerin bekommen, die es bis ins Finale schafft!

Im Rahmen der Bezirksversammlung Bezirk C wurde die langjährige positive Jugendarbeit unseres Vereins mit dem „Anerkennungspreis für Gute Jugendarbeit 2016“ vom Württembergischen Tennis-Bund e.V. ausgezeichnet.

Wir sind stolz auf das hervorragende Engagement zahlreicher Helfer, die den Jugendvorstand  jederzeit tatkräftig unterstützen. Ohne Euch wäre sportliche und soziale Förderung unseres Tennisnachwuchs nicht möglich: Ihr seid ausgezeichnet!

Alle relevanten Termine der Saison im Bereich Jugend gibt‘s hier…

21.-29.04.2018Cheer Up Fanclub Porsche Tennis Grand Prix
1. Mai 2018Saisoneröffnung
Mai - Juli 2018Verbandsspielrunde Sommer
JuliSommerausflug und Grillabend (in Planung)
30.07.-03.08.2018Sommerferiencamp
14.-16.09.2018Jugendvereinsmeisterschaften
16.09.2018Sommergrillfest
08.12.2018Nikolausfeier

In der Zeit vom 14.09. bis 16.09.2018 finden die alljährlichen Jugendvereinsmeisterschaften statt. Alle Spieltermine, Tableaus und Ergebnisse können unter nachfolgenden Links abgerufen werden.