Zum Inhalt springen

09.12.18: 5:1 Sieg gegen SPG Weil der Stadt 2

Geruhsamer zweiter Adventssonntag? Das ist mit Sicherheit kein geeignetes Motto, unter das man den Start unserer Knaben 2 in die Winterhallenrunde der Bezirksstaffel 2 stellen könnte. 

Als Heimmannschaft hatten wir die SPG Weil der Stadt 2 am 9.12. in die Tennishalle des TSV Merklingen geladen und mussten am Morgen noch einen krankheitsbedingten halben Spielerausfall kompensieren. Fabian, der an sich noch U12 spielt und nur seinem Bruder Benjamin zuschauen wollte, sprang kurzerhand für ein Einzel ein. Die beiden standen als an zwei und an vier gesetzte Spieler gleichzeitig auf dem Platz. Benni zeigte von Beginn an ein sicheres, souveränes Spiel und seine Bälle hatten meist eine perfekte Länge. Er ließ seinem Gegner im ersten Satz aber noch einige Chancen zu punkten, entschied ihn aber ungefährdet mit 6:3 für sich. Der zweite Satz war dann mit 6:0 ein Durchmarsch. Fabian tat es ihm auf Platz 2 gleich. Er traf auf einen Gegner, der zwar ebenfalls seine Premiere bei den Knaben feierte, aber immerhin zwei Jahre älter war. Nach einem 1:3 Rückstand im ersten Satz fand Fabian sein Spiel, zeigte starke Aufschläge und beeindruckte nicht nur seinen Gegner, sondern auch die Zuschauer. Mit 6:3 und 6:0 ging das Match an ihn.

Kilian bekam es mit einem über ein Jahr älteren Gegner zu tun, zeigte aber von Beginn an keinen Respekt und wackelte nur zu Beginn des zweiten Satzes kurz, als er gleich sein Aufschlagsspiel abgeben musste. Ansonsten zwang er mit seinem gewohnt sicheren und ruhigen Spiel den Gegner ein ums andere Mal zu Fehlern und brachte Rutesheim durch seinen 6:3 und 6:3 Sieg mit 3:0 Matches in Führung. Philipp, an 1 gesetzt, war vom Start weg mit der druckvollen Spielweise seines Gegners konfrontiert und geriet zunächst mit 0:3 in Rückstand. Die beiden lieferten sich dann einen tollen Schlagabtausch auf Augenhöhe und es sah so aus, als könnte Philipp den ersten Satz drehen. Philipps Schläge hatten eine super Länge und er erlief auch verloren geglaubte Bälle. Nach einer Aufholjagd auf 4:4 erlaubte er sich dann aber ein paar Leichtsinnsfehler und musste den Satz mit 4:6 abgeben. In den zweiten Satz startete er gleich mit einem Break und brachte ihn konzentriert mit 6:4 für Rutesheim zu Ende. Der Match-Tiebreak musste entscheiden und wurde nach einer 3:0-Führung von Philipp zwischendurch nochmal zu einer Zitterpartie. Mit 10:7 holte sich Philipp aber den 3. Satz und damit den vorzeitigen Tagessieg für Rutesheim.

Die erste Doppelpartie, die Benni und Kilian bestritten, war eine zu keiner Zeit gefährdete Angelegenheit. Mit 4:1 und 4:1 gingen die Rutesheimer nach relativ kurzer Spielzeit und clever herausgespielten Punkten vom Platz. Im zweiten Doppel kam der krankheitsbedingt angeschlagene Luca gemeinsam mit Philipp zum Einsatz. Die beiden – im Übrigen ein über die letzten Jahre gut eingespieltes Doppel – nutzten die bis 16.30 Uhr veranschlagte Hallenzeit bis zur letzten Minute aus. Der Spass am Spiel war unverkennbar und die Zuschauer sahen mitunter spektakuläre Ballwechsel und bekamen für das lange Ausharren wirklich etwas geboten. Allerdings war das Quäntchen Glück ein paar Mal mehr auf Weil der Städter Seite und die beiden mussten sich letztlich in drei Sätzen 3:5, 4:2 und 9:11 knapp geschlagen geben.

Nach diesem beachtlichen Start unserer Knaben 2 freuen wir uns umso mehr auf das nächste Spiel am 20.1.2019 gegen die Spvgg Warmbronn Tennis 1.

Es spielten: Philipp Butscher, Luca Berner, Benjamin Detzel, Kilian Kirchherr, Fabian Detzel