Zum Inhalt springen

06.06.18: 2:4 Niederlage gegen TC Leonberg 2

Das Spiel unserer U12/2 am 6.6. stand ganz im Zeichen der Schwäbischen Alb. Nicht etwa, weil die Gegner von dort angereist waren - die kamen lediglich aus dem benachbarten Leonberg - sondern weil fünf U12-Spieler an diesem Tag dorthin zu einem Klassenausflug unterwegs waren und daher dem Kader nicht zur Verfügung standen. Unterstützung erhielt die Mannschaft aber von zwei Spielern der U10, die keine Mühe hatten, sich auf dem Großfeld zurechtzufinden und ihren Platz im Team fanden.

Für die ersten beiden Einzel standen Fabian und Jule auf dem Platz. Während Fabian seinem Gegner beim 4:0 und 4:1 nicht den Hauch einer Chance ließ und schnell in die Pause gehen konnte, machte Jule es gewohnt spannend. Ihr Match war geprägt von langen Ballwechseln und Jule zeigte ein ums andere Mal, was für eine Kämpferin sie ist. Nachdem sie den ersten Satz mit 2:4 an ihre Gegnerin abgegeben hatte, entschied sie Durchgang zwei im Satz-Tiebreak 5:4 für sich. Der folgende Match-Tiebreak war voller Spannung und auch Anspannung. Leider wurde Jule für ihren grandiosen Einsatz über fast zwei Stunden letztlich nicht belohnt und verlor den dritten Satz mit 5:10. Ein faires Spiel auf Augenhöhe lieferte sich der an eins gesetzte Jannik mit seiner Gegnerin. Jeder Punkt war hart umkämpft und es war deutlich zu spüren: Keiner war gewillt, dem anderen etwas zu schenken. Schade, dass die entscheidenden Punkte dann an Leonberg gingen, weil im einen oder anderen Moment auch einfach das notwendige Quäntchen Glück fehlte. Leider kann das Ergebnis – 1:4 und 1:4 – nicht transportieren, wie knapp die Partie wirklich war. Ben ließ im vierten Einzel seinem Gegenspieler wenig Chancen, selbst zu punkten und sorgte mit einem ungefährdeten 4:0 und 4:2 Sieg dafür, dass Rutesheim mit 2:2 nach den Einzeln in die Doppelbegegnungen ging.

Fabian und Ben wollten als routiniertes Trainingsduo ihren Beitrag zum Sieg leisten und zeigten sich im ersten Doppel kämpferisch. Die Gegner machten es den beiden aber nicht leicht. Der erste Satz blieb bis zum Schluss spannend, ging aber letztlich mit 4:5 an Leonberg. Auch der zweite Durchgang wurde trotz sehenswerter Ballwechsel und großen Einsatzes der Rutesheimer mit 2:4 auf das Konto der Gegner gebucht. Jannik und Jule hatten dann im zweiten Doppel den Punktgewinn quasi auf dem Schläger. Der erste Satz war für die beiden nötig, um sich auf den neuen Doppelpartner einzustellen. Das 0:4 war dann auch schnell vergessen, als die beiden im zweiten Satz immer besser ins Spiel fanden, toll zusammenspielten und diesen mit 4:2 gewinnen konnten. Im Match-Tiebreak schien zunächst alles für Rutesheim zu laufen und die beiden lagen mehrfach in Führung. Dann drehten die Leonberger aber das Match und entschieden den dritten Satz mit 7:10 für sich und holten sich damit den Spieltag mit 6:8 Sätzen und 35:36 Spielen.

Trotz des glücklicheren Endes für die Leonberger müsst ihr überhaupt nicht traurig sein, denn ihr habt den Zuschauern tolle und spannende Matches gezeigt. Am 27.6. ist der TC Gärtringen 1 bei unserer U12/2 zu Gast – und dann werden die Karten wieder neu gemischt!

Es spielten: Jannik Epple, Fabian Detzel, Ben Knabe, Jule Haunstetter