16.03.24: 5:1 Sieg gegen TC Ameisenberg 1

Im dritten und letzten Spiel der Winterhallenrunde mussten die Damen 50 für ihr Heimspiel gegen den TC Ameisenberg in die Halle nach Sindelfingen. Der Samstag wurde ein spannender Spieltag. Drei der sechs Spiele gegen die vom Papier her überlegenen Gegnerinnen gingen über Matchtiebreak. Sylvia machte es spannend. Nach verlorenem ersten Satz 4:6, holte sie nach dieser Aufwärmphase mit 6:3 und einem nervenstarke 11:9 den verdienten Sieg. Sonja an zwei brauchte keine Aufwärmphase, sondern legte mit einem 6:1 furios los und musste dann beim 7:5 noch etwas zittern. Souverän holte Regina ihren Zweisatzsieg mit 6:4 und 6:2. Toll wie Sie mit so viel Erfahrung und Fitness ihre Gegnerin in Schach hielt. Kerstin kommt in Ihrer ersten aktiven Wintersaison auch immer besser in den Wettkampfmodus und zeigte gute Nerven im knappen Spiel mit 6:2, 5:7 und einem deutlichen 10:4 im Tiebreak. Nach den Einzelnen stand es somit schon 4:0. Trotz des Spieltagsiegs im Rücken, wollte das Doppel Regina und Sonja auch die nächsten Punkte holen, verloren aber denkbar knapp mit 2:6, 6:3 und 9:11 gegen ein sehr spezielles Doppel. Dafür setzten Kerstin und Anne den erfolgreichen Schlusspunkt mit 7:6 und 6:3. Der letzte Spieltag der kurzen Winterhallenrunde wurde mit 5:1 gewonnen: ein toller Abschluss. Zwei Siege und eine Niederlage in der Winterhallenrunde machen Lust auf die Sommerrunde, in der die Damen 50 wieder aufschlagen werden. Es spielten: Sylvia Busch, Sonja Stocker, Regina Pfeffer, Kerstin Nollert und Anne Eisenhardt.

zurück