16.12.23: 2:4 Niederlage gegen TA SV Böblingen 1

Nach unserem 4:2 Sieg in Jettingen zum Auftakt der Hallenrunde kam es kurz vor Weihnachten zu einem heißen Duell gegen die Männer der TA SV Böblingen. Wir durften unser Heimspiel in der Böblinger Halle auf Sand austragen. Wir gingen mit derselben Truppe wie beim Start in die Hallenrunde auf den Platz. Florian Wörner, Sascha Miller, Pablo Ullrich und Lars Schmitt wollten es in der kühlen und sandigen Halle in Böblingen richten. Sascha hatte es an Position 2 mit einem außergewöhnlichen Spieler zu tun, der ihm seine Grenzen mehr als deutlich aufzeigte. Sascha hatte nicht den Hauch einer Chance und musste am Ende auch noch mit einer Muskelverletzung beim Stande vom 0:6 und 1:3 aufgeben. Lars ackerte und rackerte wie immer auf dem Platz. Doch auch Lars hatte einen sehr starken Gegner auf der anderen Seite des Platzes stehen. Beim Stande von 2:6 und 3:3 verletzte sich leider der Gegner von Lars sehr schlimm. Er musste mit dem Krankenwagen abgeholt werden. Kurz vor Mitternacht kam die schlechte Nachricht das es ein Riss in der Achillessehe ist. Wir wünschen dir, lieber Thomas, auf diesem Wege nochmals alles Gute und eine schnelle Genesung. Im Topspiel hatte es Flo mit einem ehemaligen spanischen ATP-Profi zu tun. Im ersten Satz konnte Flo trotz starker Erkältung beim knappen und unglücklichen 4:6 noch gut Paroli bieten. Mit schwindenden Kräften ging aber auch Satz 2 mit 2:6 nach Böblingen. Pablo machte es spannend. Es war ein auf und ab und hin und her in seinem Spiel gegen einen zähen Gegner mit Bringer Qualitäten. Nach einem 5:7 und 6:3 musste in diesem Nervenkrimi der Matchtiebreak über Sieg und Niederlage entscheiden. Pablo verlor etwas den Faden und lag aussichtslos mit 5:9 im Rückstand, doch er gab nie auf. Am Ende mussten wir alle schmunzeln als Pablo seinen ersten Matchball zum 11:9 verwandelte. Wow. Somit gingen wir mit einem 2:2 Zwischenstand in die Doppel. Beide Teams konnten Ersatz für die verletzten Spieler finden. An dieser Stelle ein ganz großes Lob und Dankeschön an Michael Eiss, der trotz Besuch seines Bruders den Weg nach Böblingen auf sich genommen hat und für uns da war. Das ist Teamgeist. Flo und Pablo spielten ein Doppel der Extraklasse auf einem hohen Niveau. Bis zum 6:2 und 4:4 lief alles perfekt und ein Ball brachte eine Wende ins Spiel. Am Ende mussten wir dann zum 6:2, 4:6 und 4:10 gratulieren. Echt schade. Michael und Lars gaben auch ihr Bestes. In einem knappen und engen Spiel sollte es auch hier nicht sein. Leider. Das Match ging mit 4:6 und 4:6 auch knapp nach Böblingen. Somit haben wir knapp aber verdient mit 2:4 gegen eine bockstarke und nette Truppe aus Böblingen verloren. Jetzt haben wir erst einmal Tennispause bis zum März 2024. Wir wünschen euch und euren Liebsten besinnliche Festtage und einen guten Rutsch in ein gesundes und spannendes neues Jahr.

zurück