16.12.23: 8:20 Niederlage gegen TC Herrenberg 1

An unserem dritten Spieltag hatten wir die U10 Mannschaft aus Herrenberg zu Gast. Schon bei der ersten Staffel zeichnete sich ab, dass wir es an diesem Tag mit einem sehr starken Gegner zu tun haben. Nur durch eine kleine Unachtsamkeit der gegnerischen Mannschaft konnten wir die erste Staffel knapp für uns entscheiden. So glücklich, wie wir die erste Staffel gewinnen konnten, so unglücklich ging die zweite Staffel, ebenfalls aufgrund einer kleinen Unachtsamkeit, an das gegnerische Team. In der dritten und vierten Staffel war die Mannschaft aus Herrenberg leider deutlich stärker. So gingen wir mit einem für uns ungewohnten Rückstand aus den Staffelwettbewerben in den Tenniswettbewerb. Unsere Kinder nahmen es sportlich, noch ist ja nicht viel passiert! Colin nahm sich diese Einstellung zu Herzen und ließ seinem Gegner mit einem 4:0 und 4:1 nicht den Hauch einer Chance. Amelie zeigte auf dem Nebenplatz eine sehr starke Leistung, musste sich allerdings, wenn auch in dieser Höhe völlig unverdient, mit einem 0:4 und 1:4 einem an diesem Tag zu starken Gegner geschlagen geben. In der zweiten Runde musste Linus leider nach hartem Kampf und der ein oder anderen Aufholjagd seinem Gegner zu einem 4:5 und 2:4 gratulieren. Lara hatte es in ihrem Match mit einer Gegnerin zu tun, die keine Fehler machte und ihr jeden Ball zurückspielte. Recht verzweifelt und mit einer großen Anzahl an Unforced Errors, ging sie gegen die gegnerische „Ballwand“ mit 0:4 und 0:4 vom Platz. Nachdem wir nun uneinholbar zurücklagen, wollten wir zumindest im Tenniswettbewerb ausgleichen. Dazu haben wir jeweils eine Mixed-Paarung ins Rennen geschickt. Leider zeigte sich an diesem Tag, dass sowohl unser 1er-Doppel mit Linus und Amelie als auch unser 2er-Doppel mit Colin und Lara auf einen zu starken Gegner getroffen ist. Auch wenn das Ergebnis mit 8:20 relativ deutlich ausgefallen ist, so haben sich alle vier sehr gut präsentiert. Am Ende des Tages waren unsere Kinder, trotz der deutlichen Niederlage, stolz auf ihre Leistung und die gewonnene Erfahrung. Am 3. März haben wir unser letztes Spiel in Böblingen.

zurück